Kegelnachmittag beim KV 75 Neulußheim


Am Dienstagnachmittag gab es für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3b ganz besondere Hausaufgaben. Anstatt in Mathematik Sachaufgaben zu rechnen, in Deutsch Grammatikübungen zu erledigen und für das Fach Mensch, Natur und Kultur ein Arbeitsblatt auszufüllen, stand "KEGELN" im Hausaufgabenheft.

Deshalb trafen sich die Kinder und ihre Klassenlehrerin Frau Löschmann am Dienstagnachmittag um 15 Uhr in der Hardthalle. Nach der Begrüßung und dem Anziehen der Hallenschuhe ging es an der Kegelbahn los.

Herr Baro und Herr Weber erklärten den Drittklässlern, auf was beim Kegeln zu achten ist, wie man die Kugel wirft und welche Regeln einzuhalten sind. Auch Mitschüler Luis, der Vereinsspieler beim KV 75 Neulußheim ist, konnte viele wertvolle Tipps geben.

Nachdem eine dreiviertel Stunde geübt war, durften die Schüler und Schülerinnen ihr erstes Punktespiel machen.
Alle freuten sich sehr, denn gleich zwei Mannschaften gewannen punktgleich:
Dies waren auf Bahn 1 Acelya, Johanna und Julia.
Emely, Jasmina und Noemy gewannen auf Bahn 2.
Im zweiten Spiel zeigten Denis, Marek und Selman ihr Können und wurden Sieger.
Selman schaffte es sogar, mit drei Versuchen 18 Kegel zu treffen und einen 6-er Schnitt hinzulegen. Da staunten auch die Bezirksliga-Kegler.

Am Ende waren sich alle Schülerinen und Schüler der Klasse 3b einig: "Das waren die besten Hausaufgaben aller Zeiten !"

Ein herzliches Dankeschön der Klasse 3b geht an Herrn Baro und Herrn Weber vom KV 75 Neulußheim, die diese tollen Hausaufgaben ermöglichten.