Grundschulfußballturnier in Hockenheim - Spannung bis zum Schluss



Fussballturnier
Am vergangenen Freitag trafen sich wie jedes Jahr die Grundschulfußballer der Verwaltungsgemeinschaft zum Fußballturnier in der Rudolf Harbig Halle in Hockenheim. Dieses Jahr wurde von der Neulußheimer Lußhardtschule ein reines Viertklassteam ins Rennen geschickt.

Die Mannschaft um AG-Leiter Philipp Catani zeigte im ersten Spiel noch Unsicherheiten und musste sich verdient ohne eigene Torchance dem späteren Turniersieger geschlagen geben. Nach der Spielanalyse wurde die Mannschaft um- und eingestellt und dies erwies sich für das zweite Spiel als Schlüssel zum Erfolg.

Nach zwei glücklosen Partien orientierte man sich am Erfolgsrezept des gewonnenen Spiels und so war Neulußheim im letzten Aufeinandertreffen prompt die spielbestimmende Mannschaft. Die beiden gefährlichen Offensivkräfte kamen nun - durch Engin geschickt eingesetzt - voll zur Entfaltung. Nach einer Zwei-Tore-Führung schien die Partie gelaufen zu sein, jedoch wehrte sich der Gegner und kreierte eine Torchance nach der anderen. Simon und Jonas, die beiden Defensivkräfte waren nun voll gefordert und behielten in dieser Abwehrschlacht die Nerven.

In der letzten Phase des Spiels bewies vor allen Dingen Batuhan im Tor sein Können und brachte durch blitzschnelle Reflexe, Mut und gutes Stellungsspiel die gegnerischen Stürmer zur Verzweiflung und sicherte den verdienten Erfolg.

Nach zwei Siegen und drei Niederlagen war man sich relativ sicher, den vierten Platz errungen zu haben. Jedoch das Glück, das im Vorjahr gefehlt hatte, war nun auf Neulußheimer Seite und die Mannschaft belegte unter dem Jubel der mitgereisten Fans den dritten Platz. Besonders erfreulich empfand Trainer Philipp Catani das faire und sportliche Verhalten der beteiligten Schüler während des gesamten Turniers.