Spannende Projekte am "Fredericktag"


Im Rahmen des diesjährigen "Fredericktages" wurden am 27. Oktober in den Grundschulklassen der Lußhardt-Schule wieder zahlreiche Aktionen durchgeführt. Ziel dieses Tages ist es, sich mit dem Thema "Lesen" in vielfältiger Weise zu beschäftigen.

Die ersten Klassen widmeten sich innerhalb ihrer "E-Woche" dem Kinderbuch "Elmar" von David McKee. Nach einer gemeinsamen Einführung, während der die Schüler das Buch kennen lernten und gemeinsam sangen, hatten die Kinder Gelegenheit sich an vielen Stationen mit dem buntkarierten Elefanten zu beschäftigen. Mit viel Freude wurde auch noch am nächsten Tag gespielt, gepuzzlet, geschrieben und gemalt.

Die zweiten Klassen tauchten in die Lausbubenwelt von Max und Moritz ein. In den Klassen näherten die Kinder sich zunächst Wilhelm Buschs bewegtem Leben an und bekamen den ersten Streich (Witwe Bolte) erzählt. Danach wechselten sie stündlich das Klassenzimmer und arbeiteten an verschiedenen Stationen zum zweiten Streich (Brathähnchen), stellten den fünften Streich (Maikäfer) szenisch dar und gestalteten mit Papier, Kleber und Mehl ein Szene zum sechsten Streich (Backstube). Am folgenden Tag wurde das Projekt mit dem letzten Streich und dem bitteren Ende der zwei Bengel abgerundet.

Das Thema "Wal" stand im Mittelpunkt des "Fredericktages" der dritten Klassen. Auch diese Klassenstufe wechselte stündlich die Räumlichkeit und gestaltete Lesedosen zum Thema, erstellte eine Wandzeitung mit Sachinfos und nahm den Text "Wanda Walfisch" als Hörspiel auf Kassette auf.

Die vierten Klassen hatten das Glück an diesem Tag, den bekannten Autor Michail Krausnick aus Neckargemünd kennenzulernen. Herr Krausnick veröffentlichte unter anderem zahlreiche Kinderbücher und Gedichte. Diese hatten es den Viertklässlern besonders angetan. Einige lustige Reime aus dem Buch "Pausenliebe" wurden zusammen mit Anekdoten aus Herrn Krausnicks Leben vorgetragen. Danach durften die Schülerinnen und Schüler ihre Fragen an den Autor stellen. Zuletzt gab es noch eine Kostprobe aus dem Buch "Der Hauptgewinn". Die Lesung endete mit der Vergabe von Autogrammen an alle Kinder.

Viel zu schnell ging dieser ereignisreiche Tag zu Ende. Die Kinder hatten mit viel Eifer und Begeisterung an ihren Projekten gearbeitet, die ihnen sicherlich noch lange im Gedächtnis bleiben werden.